sich Weiterentwickeln

[My Big TOE Definition]

Die Weiterentwicklung (Evolution) repräsentiert den Prozess emergenter Komplexität, der natürlicherweise beginnt, wenn innerhalb eines Systems mit ausreichendem Potenzial genügend Freiheitsgrade vorhanden sind, um schließlich grundlegende überlebensfähige Strukturen zu erzeugen (zum Beispiel eine Zelle).

Die Fortentwicklung startet von selbst als natürlicher Prozess der Selbstorganisation durch zufällige Veränderungen. Während die natürliche Selektion der evolutionären Entwicklung fortschreitet, führt dies zu noch komplexeren überlebensfähigen Strukturen (wie einem mehrzelligen Organismus), die aus vielen interaktiven Grundstrukturen bestehen. Als nächstes erzeugt die Weiterentwicklung funktionale Spezialisierung innerhalb mehrzelliger Organismen. In Systemen mit vielen komplexen potenziellen Ergebnissen lenkt und fördert die evolutive Weiterentwicklung durch natürliche Selektion Veränderungen hin zu profitableren Zuständen des Seins (Konfigurationen mit geringerer Entropie).

Die evolutive Entwicklung des Bewusstseins laut My Big TOE

Das My-Big-TOE-Modell für diesen urzeitlichen Prozess der evolutiven Entwicklung durch emergente Komplexität existiert innerhalb des Modells für die Entwicklung von IUOCs und dem Reality-Wide Web (RWW) innerhalb des Größeren Bewusstseinssystems (LCS).

Die Existenz der Fortentwicklung als natürlicher Prozess ist eine der beiden grundlegenden Annahmen von My Big TOE. Die andere Annahme ist die Existenz eines urzeitlichen potenziellen Bewusstseins, das die Fähigkeit zur Fortentwicklung besitzt.

Basierend auf diesen beiden Annahmen postuliert My Big TOE, dass Gewahrsein, Wille, Absicht und Bewusstsein letztendlich innerhalb eines Informationssystems mit ausreichendem Potenzial gemeinsam entstehen und sich entwickeln.

Wir sehen die evolutionäre Entwicklung jeden Tag am Werk, und wir sind tatsächlich bewusst, daher muss die Evolution existieren und das Bewusstsein hat sich entwickelt. Ein primitives Ur-Informations-System, das einfach qualitativ einen Zustand vom anderen unterscheiden kann (Informationen erzeugen), ist das einfachste, geradlinigste und grundlegendste System, das das Potenzial hat, sich zu dem zu entwickeln, was wir Bewusstsein nennen.

Erfolgreiche Fortentwicklung kann nicht vollständig zufällig sein. Daher wird nach einer anfänglichen Phase zufälliger Veränderungen, wenn Gewahrsein, Wille und Absicht gemeinsam entstehen, die Evolution des Bewusstseinsinformationssystems zweckgerichtet und aktiv darauf ausgerichtet, die Entropie zu verringern.

Ein Fokus auf das Erreichen eines bestimmten Ziels aus vielen potenziellen Zielen heraus erfordert eine konzentrierte Bewertung der vorwärts gerichteten Richtung (Wille) und eine klare Absicht (Vision und Plan), die möglicherweise eine spezifische Wahl nahelegt. Die Entscheidung erfordert Erinnerung (an frühere Entscheidungen), Verarbeitung (ein Vergleichsergebnis dieser früheren Entscheidungen – Lernen) und einen Zweck (Kriterien, anhand derer der Wert einer Entscheidung mit einer anderen verglichen wird).

Veränderung (wie durch Entscheidung, Erinnerung, Verarbeitung und Lernen belegt) trägt die implizite Annahme von Zeit in sich – die dynamisches Dasein ermöglicht. Eine getroffene Entscheidung ist einmalig und nicht umkehrbar und bewegt das System vorwärts (positive Fortentwicklung zu Zuständen niedrigerer Entropie) oder rückwärts (De-Evolution zu Zuständen höherer Entropie) zu einem neuen Seinszustand.

Eine gute Entscheidung (im Gegensatz zu einer schlechten Entscheidung) bewegt das Bewusstseinssystem in Richtung von Zuständen mit niedrigerer Entropie (positive evolutive Entwicklung – Liebe werden). Es ist im Allgemeinen eine moralische (auch hochwertige oder auf Liebe basierende) Absicht, die sich als gute Wahl manifestiert. Wille und Absicht sind Attribute einer ganzen Individuierten Einheit des Bewusstseins (IUOC) und nicht einfach nur Schöpfungen der intellektuellen Ebene eines Bewusstseins.

Können wir sicher sein, wie die evolutive Entwicklung des Größeren Bewusstseinsystems (LCS) begonnen hat? Die Antwort lautet nein. Nur von außerhalb eines gegebenen Systems aus kann man den Anfang dieses Systems sehen. Da wir als Untermengen des Bewusstseins innerhalb des LCS sind, können wir bei My Big TOE nicht mehr tun, als mit der Annahme zu beginnen, dass am Anfang des Anfangs eine Art ursprüngliches Bewusstsein existierte. Occams Rasiermesser legt nahe, mit den wenigensten und einfachsten Annahmen zu beginnen, und genau dort hat My Big TOE begonnen.

« Go to Glossary Index